Skip to main content

Familientradition

seit über 80 Jahren.

1937

Heinrich Fuhrhop leitet in dieser Zeit ein Installations und Bauklemptnereigeschäft.
Er fertigt Petroliumlampen an und hat die Aufgabe für die städtischen Lampen zu sorgen.
Seine Frau Caroline, geb. Faillard ist Nachkomme der hugenottischen Glaubensflüchtlinge aus Frankreich.

Der andere Zweig der Familie gehört zu dem Clan Davin, dem Erbauer des Hugenottenturms.

Das jüngste Kind von Heinrich und Caroline Fuhrhop heißt Edmund. Er heiratet Else Drippe, die Köchin in einer renomierten Pension ist. Aus dieser Ehe gehen zwei Töchter hervor, Bärbel und Vera.

1943

Edmund Fuhrhop fällt in Russland.

1945

Vier Personen kommen bei den Bombardierungen unseres Hauses zu Tode. Hoch über dem riesigen Schutthaufen hängt unversehrt das Bild eines Schutzengels noch an der Wand.
Die Geschwister von Else Fuhrhop, Annaliese und Erwin, ziehen nach Karlshafen, um beim Wiederaufbau zu helfen.

1949

Erwin Drippe macht mit 26 Jahren seinen Meister als Klempner & Installateur und trägt maßgeblich zum Wiederaufbau bei.
Es wird mit dem seitlichen Teil begonnen.

Die ersten Kurgäste können einziehen und bekommen volle Verpflegung.

1955

Im milden Winter kann das Vorderhaus gerichtet werden. Die vorrangige Aufgabe ist, Fremdenzimmer in der ersten Etage fertigzustellen. Der Garten hinter dem Haus mit Springbrunnen dient den Gästen zum Verweilen.

1975

Bärbel Fuhrhop heiratet Gärtner Günter Janke, Flüchtling aus Schlesien.
Aus dieser Ehe gehen zwei Söhne, Edmund und Christian hervor.

1977

Der große Garten muss weichen und es wird mit dem Bau des neuen Gästehauses
begonnen. Unter schwierigen Bedingungen und mit viel Eigenleistung werden unter Zeitdruck neue
Räume geschaffen:
14 Doppelzimmer und drei Einzelzimmer mit Dusche/ WC (für die damalige Zeit eine
Errungenschaft) werden in dem Neubau untergebracht.

2012

Nach abgeschlossener Koch und Konditorlehre in namenhaften Häusern heiratet Christian JankeSandra Walter.
Aus dieser Ehe gehen zwei Kinder hervor, Tom und Vincent Janke.

2015

Christian Janke übernimmt die Komfort-Pension Fuhrhop und führt den Betrieb mit seiner Frau in dritter Generation weiter.
Mit viel Engagement und Liebe zum Detail werden die Räumlichkeiten stets auf den neusten Stand gebracht.

2018

Bärbel und Günter Janke feiern Ihren achtzigsten Geburtstag und helfen täglich mit Freude tatkräftig mit.